Die Besetzungen in den Bezirken

Alle Bezirksverwaltungen außer der in Berlin und die meisten Kreisdienststellen wurden vom 4. bis 6. Dezember 1989 besetzt. 
 

Die Besetzungen erfolgten am ... um ...:

4. 12.

Erfurt  7.30 
Rostock 17.30 
Leipzig 18.00 
Suhl 22.00

5. 12.

Cottbus 10.30 
Potsdam 11.30 
Halle 13.00
Dresden ca 15.00
Neubrandenburg 16.00
Magdeburg 21.00
Gera 

6. 12.

Schwerin   
Frankfurt/O  
Karl-Marx-Stadt
(Chemnitz)
 
   

 

Die Bezirksverwaltung Berlin wurde ab  Mitte Dezember "von oben" aufgelöst, um einer Besetzung zuvorzukommen. Das Beispiel zeigt besonders gut, was die Regierung Modrow im Schilde führte. Mehr...

Die DDR gliederte sich in 15 Bezirke (mit Ostberlin) und über 200 Kreise. Dort existierten jeweils Bezirksverwaltungen bzw. Kreisdienststellen der Staatssicherheit, später als Bezirks- bzw. Kreisämter umbenannt. Die  heutigen Bundesländer sind an ähnlichen Farben erkennbar.

Die MfS-Zentrale, das Ministerium für Staatssicherheit in Berlin, wurde erst am 15. Januar 1990 vorübergehend von Demonstranten besetzt. Dieses Ereignis besiegelte symbolisch das Ende der DDR Geheimpolizei. Neue Fakten zeigen: Die Geschichte vom Ende der MfS-Zentrale in Berlin ist komplizierter. Mehr....

Die Situation vor den Dezember-Besetzungen in Stichworten

Am 18. 10. 89 wird Erich Honecker im Politbüro der SED abgesetzt, Egon Krenz rückt nach.

Am 7. November 1989 tritt Erich Mielke als Minister für Staatssicherheit (MfS) zusammen mit der gesamten Regierung Stoph zurück, am folgenden Tag zusammen mit dem gesamten Politbüro des ZK der SED.

Am 17. 11. 89 wird Hans Modrow zum Ministerpräsident gewählt, am 18. November 1989 erfolgt die Umbenennung des MfS in Amt für Nationale Sicherheit (AfNS).

Am 21. 11. 89 wird Generalleutnant Wolfgang Schwanitz als Leiter des Amtes für Nationale Sicherheit berufen.

Am 3. 12. 1989 erfolgt der Rücktritt von Krenz und dem ZK (Zentralkomitee) der SED. Erich Mielke wird aus der SED ausgeschlossen.

Am 4. 12. 1989 beginnen mit Erfurt und Rathenow die Besetzungen der "Stasi".

 

Mehr zu den Hintergründen der Besetzungen....