Die Besetzung der Bezirksverwaltung Halle

 

In Halle ergriff die Gruppe des Neuen Forum am 5. Dezember die Initiative zu Stasi-Auflösung. Anlass waren neben dem Vorbild von Erfurt auch Kontakte zum Forum in Berlin und Angriffe auf Kreisdienstellen im Umland. Die Vertreter des alten MfS zeigten sich eher passiv, der Militärstaatsanwalt überraschend kooperativ. So wurde die Dienststelle am ersten Tag in Begleitung von gut einem dutzend Bürgervertretern versiegelt, die Auflösung in der Folgezeit nur noch von einzelnen Bürgern kontrolliert. Dennoch konnten schon Ende Dezember die ersten Akten zur Rehabilitierung zur Verfügung gestellt werden. Erst mit dem endgültigen Auflösungsbeschluss Mitte Januar wurde der Auflösungsstab vergrößert, ein Bürgerkomitee existierte nie.

Vom Ende der Stasi in Halle- Erlebnisbericht

Ende der Stasi in Halle- ein Film

Mitarbeiter der Stasi in Zeitz zerstören Akten